GS Wasser / Wasser Wärmepumpen

Wasser / Sole Wärmepumpe

Wärmepumpen funktionieren wie ein Kühlschrank nur in umgekehrter Weise. Bei der W/W Wärmepumpe erfolgt der Wärmeaustausch über das Grundwasser, bei W/S Wärmepumpe erfolgt der Wärmeaustausch über eine Wasser ? Glykolmischung das über Fläche, Tiefe oder Luft erfolgt. z. B. beträgt die Temperatur ab zehn Meter Tiefe auch in kalten Jahreszeiten ca. 10 °C. Es wird in dieser Tiefe über einen Saugbrunnen Wasser entnommen und der Wärmepumpe zugeführt. Die Wärmepumpe entnimmt diesem Wasser Wärme, dass dann über einen Schluckbrunnen wieder dem Grundwasser zugeführt wird. Bei W/S Wärmepumpen erfolgt der Wärmeaustausch über Sole, die über Leitungen in Luft oder Boden die Wärme der Umgebung entnehmen und über die Wärmepumpe dem Heizkreislauf zuführen. Die Energieaufnahme der Wärmepumpe verringert sich, je geringer die Temperaturdifferenz zwischen Entnahmetemperatur und Vorlauftemperatur.

Die Wärmepumpe erfährt zurzeit ein unglaubliches Hoch in Neu- und Altbauten. Dies liegt mit unter an den sehr niedrigen Energiekosten zudem gibt es bei Altbauten eine sehr hohe BAFA-Förderung. Weiter führen jedoch auch die Abhängigkeit, die zunehmende Klimaerwärmung und die Preisschwankungen anderer Energieformen dazu, dass die Wärmepumpe sich als Heizsystem der Zukunft immer stärker durchsetzt.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3